Die unerwartete und starke SNB-Zinserhöhung um ein halbes Prozent am 16. Juni 2022 hat viele Immobilienbesitzerinnen und Besitzer aus dem Dornröschenschlaf geweckt.

Viele Deutschschweizer Presseerzeugnisse reagierten fast durchgehend mit markigen Titeln wie “Jeder Fünfte könnte sein Haus verlieren” und “Häuserpreise sind erstmals nach Jahren im Sinkflug”. In den gleichen Zeitungen war dann allerdings nur wenige Tage später Anfang Juli zu lesen: “Trotz Zinswende kein Turnaround – Immobilienpreise steigen noch weiter an!”.

Richard Auf der Maur, Immobilienökonom und Präsident des Grundeigentümer Verband Schweiz ordnet die Fakten ein und bringt Licht in die offensichtliche Verwirrung.

Mehr lesen?

Schweizer Grundeigentümer setzen auf Berner Fachwissen
Weiterlesen
NZZ Residence - Mai 2022
Weiterlesen
ImmoLino in Gstaad
Weiterlesen